Bau von temperierten Schwimmbädern

IMG_0629 copy
IMG_0637 copy

Ein auf 28° C beheiztes Schwimmbecken kombiniert mit einer Überdachung, die die jährliche Nutzungsdauer verlängert.

Die temperierten Schwimmbäder besitzen eine Dachkonstruktion aus einfacher oder doppelter Textilmembran.
Der thermische Komfort wird durch eine Deckenstrahlungsheizung in Verbindung mit einer SMC2-exklusiven Luftaufbereitungsanlage sichergestellt.

TECHNIK

Der Entwurf eines temperierten Schwimmbads bietet eine hohe architektonische und ökologische Qualität: Sie verbindet ein Tragwerk aus Brettschichtholz mit einem lichtdurchlässigen Dach aus Textilmembran. Unsere Überdachungen mit Textilmembran haben eine Garantie von 17 Jahren. Ihre gebogenen Formen, abgeleitet von den großen Sportbauten der Welt, trotzen der Zeit. Die Luftaufbereitung sowie die doppelte Umhüllung ermöglichen einen thermischen Komfort ohne jegliches Risiko der Kondensation.

FINANZIERUNG

Die temperierten Schwimmbäder sind hinsichtlich der Investitionskosten 60 % günstiger als beheizte Schwimmbäder.

NACHHALTIGKEIT

Unsere optimierte Konstruktionsweise mit Textilmembran verbunden mit einem vernünftigen Energieverbrauch, um die Halle zu temperieren, ermöglicht die Realisierung von Bauwerken mit einem geringen Umwelteinfluss bei Bau und Betrieb. Unsere Bauwerke profitieren von einer Lebenszyklusanalyse, die die Umweltverträglichkeit unserer Methoden bestätigt.

Der Bau eines temperierten Schwimmbads ist ein nachhaltiges Vorhaben, welches Ihr Budget schont und unseren Planeten schützt.

 

Die Fassaden werden im Dialog mit Architekten entworfen, damit eine perfekte Integration des Bauwerks in die örtlichen Gegebenheiten möglich ist. Dafür stehen alle Fassadenverkleidungen zur Verfügung, von Stahl- über Holz- und Composite- bis zu Mineralverkleidungen.

 

Die textilen Fassaden können mit einem Siebdruck versehen werden, um das Bauwerk zu personalisieren und es in Szene zu setzen.