Moderne Sportstätte 2022 – Landesregierung in NRW fördert moderne und innovative Outdoor-Sportanlagen

Sportstättenförderung für Outdoor-Sporträume und bewegungsaktivierende Infrastruktur

Das Sportstättenprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ geht mit einem zweiten Programmaufruf in die nächste Runde. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Outdoor-Sporträumen und bewegungsaktivierender Infrastruktur im öffentlichen Raum.

 


Sport im Freien steht in der aktuellen Zeit ganz besonders im Fokus. Das hat auch die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen erkannt. „Die Erfahrungen der Corona-Pandemie haben gezeigt, dass geschlossene Indoor-Sportanlagen mit enormen Einschränkungen zu kämpfen haben und der Trend der individuell zu gestaltenden Sportangebote weiter zugenommen hat“, sagte Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt im April 2021. Deshalb wird das Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ nicht nur verlängert, sondern es wird beim zweiten Programmaufruf auch gleich ein Schwerpunkt auf Outdoor-Sporträume gesetzt.

Calisthenics-Parks und Outdoor-Fitnessgeräte liegen im Trend

Damit trifft die Politik den Puls der Zeit. Auf der einen Seite entwickeln sich in der Sportwelt neue Trends wie Calisthenics, Cross Training, Street Workout oder Functional Fitness und auf der anderen Seite steigt die Nachfrage nach Bewegungsräumen, um draußen Sport zu treiben, zu spielen oder sich mit Freunden zu treffen. Aber all diese Fitness- und Bewegungsanlagen können ihr volles Potenzial nur ausschöpfen, wenn Sie wetterunabhängig und ganzjährig genutzt werden können! Wenn ein Verein oder eine Kommune einen überdachten Calisthenics-Park bauen möchte, sollten im ersten Schritt die Kosten für eine solche Anlage kalkuliert werden. Die Finanzierung des Projekts kann über aktuelle Sportstättenförderprogramme, Spendensammlungen, Sponsorings oder auch über eine Crowdfunding-Aktion unterstützt werden.

Die Teams von TURNBAR und SMC2 haben sich genau mit diesem Thema auseinandergesetzt und bieten eine Vielzahl von innovativen Outdoor-Anlagen an: Spiel, Sport und Freizeit – draußen, bei jedem Wetter!
SMC2, Marktführer für Sport- und Freizeitbauten mit textiler Architektur, bietet nachhaltige Überdachungslösungen an, die eine ganzjährige und wetterunabhängige Nutzung von Outdoor-Sportanlagen ermöglichen. Diese zeichnen sich durch hochwertige und langlebige Baustoffe wie Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern, recyclebarer Stahl und wiederverwertbare Textilmembran aus. Letztere ist das optimale Material für Dacheindeckungen, da sie transluzent ist und somit die überdachte Fläche weiterhin mit Tageslicht beleuchtet, sie Dank Ihrer Formgebung den Echo-Effekt reduziert und durch die geringe Wärmeträgheit einen thermischen Komfort bietet.

 

Freilufthalle meets Calisthenics-Park

Croix (59) : Préosport au stade Henri Seigneur

Die Freilufthallen, Kalthallen oder Überdachungen von SMC2 können zudem mit Sportequipment der innovativen Marke TURNBAR ergänzt werden, die als Wegbereiterin im Segment der Outdoor-Fitnessgeräte und Calisthenics-Parks bekannt ist für Ihre durchdachten Nutzungskonzepte. Somit entstehen Sportanlagen, die von allen Altersgruppen multifunktional genutzt werden können – ganzjährig geschützt vor Hitze, Regen, Schnee und Wind.

Fördermittel für Sportstättenprojekte im Rahmen von „Moderne Sportstätte 2022“ beantragen

Vereine, Kommunen und Sportstättenbetreiber können Fördergelder für Sportstättenprojekte beantragen und von den Programmen unmittelbar profitieren. Gerne beraten die Teams von SMC2 und TURNBAR interessierte Kommunen und Vereine bei der Planung ihrer schlüsselfertigen und individuellen Outdoor-Anlage. Die Projekte können dann über die Kreis- und Stadtsportbünde bei der Staatskanzlei für das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ eingereicht werden. Die Präsentation des zweiten Programmaufrufs erfolgt voraussichtlich im Juni 2021, die Umsetzungsphase ist dann für Anfang 2022 geplant.

Weitere Informationen: Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“