REALISIERUNG VON SMC2: KLETTERZENTRUM POLLIONNAY IM BLICKPUNKT

Für die Kommune Pollionnay im französischen Département Rhône hat SMC2 ein Kletterzentrum mit einer Fläche von rund 400 m² in Holzbauweise realisiert. Wir stellen Ihnen hier das Bauprojekt im Detail vor!

 

330 m² große Kletterhalle
Das Kletterzentrum Pollionnay umfasst zwei Bereiche:
– Boulderhalle (25 m x 9 m) mit 5 Meter hohen Aufbauten und Fallschutzmatten auf dem Boden für das Klettern ohne Kletterseil und Klettergurt. Die Halle ist für die Austragung regionaler Wettbewerbe geeignet.
– Kletterhalle (13 m x 7 m) mit einer 8 Meter hohen Wand für das Klettern mit Seil und Klettergurt. In diesem Gebäudeteil sind auch Heizraum, Staumöglichkeiten und Büros untergebracht.
Außerdem umfasst die Anlage einen Aufenthaltsbereich, Umkleiden und sanitäre Anlagen auf einer Gesamtfläche von 80 m². Im Außenbereich wurde ein Textil-Vordach gespannt, das Wanderer und Mountainbiker zur Brotzeit und zum Ausruhen im Schutz vor Sonne und Regen einlädt.

 

Holzbauweise
Das Gebäude hat ein Tragwerk aus Brettschichtholz mit Ausfachungswänden, das Dach wurde in Holzskelettbauweise realisiert. Die Außenverkleidung besteht aus Schichtholz, Anschlussbleche gewährleisten die Dichtheit.
Die Gesamtbauzeit betrug 5 Monate, wobei sich der Einsatz von SMC2 auf 2 Monate (für das Holz-Tragwerk) bzw. 1 Woche (für das Textil-Vordach) beschränkte.