[KUNDENSTIMMEN] MARION ÉVRARD, SPORTBEAUFTRAGE DER STADT COIGNIERES (YVELINES, FRANKREICH)

In Coignières ist vor wenigen Monaten eine zweite Sporthalle fertiggestellt worden. Marion Evrard, Sportbeauftragte der Stadt, erklärt uns, warum die Entscheidung auf eine temperierte Sporthalle von SMC2 gefallen ist.

 

 

Aus welchem Grund haben Sie eine zweite Sporthalle bauen lassen?

 

 

Unsere erste Sporthalle ist bereits 30 Jahre alt und entspricht nicht mehr den Anforderungen der heute 4500 Einwohner großen Stadt. Sie wurde von den Grundschulen, den Mittelschulen und diversen Sportvereinen genutzt, für die es insgesamt keine ausreichende Verfügbarkeit gab. Daher haben wir beschlossen, eine zweite Mehrzweck-Sporthalle zu bauen.

 

 

Können Sie uns diese neue Ausstattung vorstellen?

 

Zunächst durften sich die beiden Gebäude nicht berühren, denn die erste Halle hat auf einer Seite eine große Glasfläche. Darum haben wir direkt daneben gebaut und einen kleinen Laufgang und eine kleine geschlossene Schleuse hinzugefügt, um beide Gebäude zu verbinden. Der Sportbereich besteht aus einem klassischen Bereich für mehrere Sportarten, wo man Basketball, Volleyball, Handball oder auch Badminton spielen kann. Für diesen Abschnitt wurde das Konzept SMC2 gewählt. Wir haben ebenfalls Umkleideräume und einen weiteren Lagerraum gebaut.

 

 

Warum haben Sie sich für das Konzept SMC2 entschieden?

 

Wir hatten von dieser Alternative zur klassischen Sporthalle, insbesondere der gespannten Plane, gehört. Nach dem Besuch der Anlage eines Konkurrenten und einer Struktur von SMC2 waren wir vom Konzept und der technischen Ausgereiftheit der zweitgenannten Lösung begeistert. Ganz besonders die lichtdurchlässige Membran und die durch sie entstehende Helligkeit hatten es uns angetan. Und natürlich war auch die Geschwindigkeit der Errichtung ein wichtiges Argument. Tatsächlich war das Projekt bereits nach weniger als einem Jahr abgeschlossen. Noch dazu war es günstiger als eine klassische Lösung, was ein weiteres Argument war. Wir sind mit dieser Anlage wirklich sehr zufrieden. Übrigens haben wir sie bereits zwei Körperschaften gezeigt, die weitere Informationen suchten und das Konzept ebenfalls sehr interessant fanden.