TENNISSPIELEN AN DER FRISCHEN LUFT, 365 TAGE IM JAHR? KEIN PROBLEM MIT DEN FREILUFTHALLEN VON SMC2!

Sport im Freien steht in der aktuellen Zeit ganz besonders im Fokus. Wer allerdings Tennis ganzjährig an der frischen Luft spielen will, sieht sich oftmals mit widrigen Wetterbedingungen wie Regen, Schnee, Wind und Hitze konfrontiert. SMC2, Marktführer für Sport- und Freizeitbauten mit textiler Architektur, bietet wirtschaftliche und ökologische Hallen-Lösungen an, die ein ganzjähriges und wetterunabhängiges Tennisspielen auf Außenplätzen ermöglichen.

 

Im Einklang mit unserem Engagement für eine CO2-arme Bauwirtschaft werden unsere Tennisplatz-Überdachungen und Freilufthallen aus hochwertigen und langlebigen Baustoffen mit geringer Umweltbelastung hergestellt: Holz für das Tragwerk und Textilmembran für die Gebäudehülle.

 

Die technischen und ästhetischen Eigenschaften von Holz und Textilmembran verleihen unseren Tennisanlagen optimalen Spielkomfort. Die textile Gebäudehülle ermöglicht es, die Tennisplätze mit gleichmäßigem natürlichem Tageslicht zu beleuchten, ohne dass die Spieler geblendet werden, oder dass Schattenwürfe entstehen. Darüber hinaus ist die Membran UV-beständig und schützt die Spieler vor starker Sonneneinstrahlung und Hitze.

 

Unsere Überdachungen zeichnen sich vor allem durch die verwendeten nachhaltigen Baustoffe aus. Holz ist der einzige Baustoff mit einer positiven CO2-Bilanz, denn während seines Wachstumsprozesses bindet 1 m³ verbautes Holz 1 to CO2. Die Textilmembran ist, ebenso wie Holz, vollständig wiederverwertbar. Sie hat außerdem eine durchschnittliche Lebensdauer von über 30 Jahren, bringt keine Korrosionsrisiken mit sich und behält seine Transluzenz bei einem minimalem Wartungsaufwand.

 

Die Qualität der verwendeten Baustoffe und unsere technische Expertise in der Konzeption von Sportbauten mit textiler Architektur verleihen unseren Hallenlösungen eine Langlebigkeit, die vergleichbar mit konventionellen Bauweisen ist. Aus diesem Grund sind unsere Freilufthallen und Überdachungen, im Gegensatz zu temporären Lösungen und Zeltbauten, im Rahmen von Investitionsprogrammen von Landessportbünden, Kommunen, Landkreisen, Bundesländern und der Bundesregierung vollständig förderfähig!

 

Die Bauzeit unserer Sportbauten ist mit wenigen Wochen sehr kurz. Sie können einen oder mehrere Tennisplätze überspannen und sowohl über bestehende Courts als auch für neue Anlagen geplant werden. Im ersten Fall kann der Tennisverein dann das Potenzial seines bestehenden Platzes maximieren, ohne zusätzliche Betriebskosten zu verursachen, wie sie beispielsweise mit der Heizung oder Beleuchtung in einer konventionellen Halle verbunden sind.

 

Wenn es sich um die Planung einer neuen Tennisanlage handelt, bei der die Wahl des Bodens für die Konzeption einer Freilufthalle von entscheidender Bedeutung ist, bringen wir gerne unser Fachwissen zu diesem Thema ein. Wir untersuchen die technischen und ökologischen Rahmenbedingungen der Anlage und helfen Ihnen bei der Auswahl der besten Lösung in Absprache mit den Nutzern.

 

Egal ob bei Anlagen für den Breiten- oder den Spitzensport, wir hören auf Ihre Bedürfnisse, um Sie bei der Planung Ihres individuellen Projekts zu unterstützen. Kommen Sie gerne auf uns zu, um weitere Informationen zur Textilmembran und zu unseren Referenzen zu erhalten, oder Ihr konkretes Projekt zu besprechen.