Die zahlreichen Vorteile der Holzbauweise

 

Es kommt nicht von ungefähr, dass Holz in fast allen SMC2-Konstruktionen vorhanden ist! Die Vorteile dieses edlen und umweltfreundlichen Materials sind zahlreich und zunehmend gefragt. Holz ist heute ein unverzichtbarer Baustoff, der in allen Bereichen zu finden ist. Befassen wir uns kurz mit dem Holzbau-Trend und seinen Vorteilen.
 
 

Die Holzbauweise gewinnt in Frankreich an Bedeutung

 
War der Holzbau noch vor wenigen Jahren nur eine alternative Nische für den Eigenheimbau, rückt er heute zunehmend in den Mittelpunkt.
 
Der Bausektor ist für etwa 25 % der direkten Treibhausgasemissionen verantwortlich und es muss daher nach Lösungen für einen umweltfreundlicheren Ansatz gesucht werden. 
 
In Frankreich hat die Zahl der Konstruktionen, die Holz als Hauptmaterial verwenden, stark zugenommen. Der Marktanteil der Holzbauweise im Nutzbausektor liegt jetzt bei über 16 %, mit einem stetigen Anstieg von Jahr zu Jahr. Und Holzkonstruktionen, welche die Mehrzahl unserer Aufträge ausmachen, machen mehr als 75 % des Marktes der professionellen Kunden aus.
 
Heute ist der gesamte Markt sehr dynamisch. Die Zukunft des Holzes sieht noch besser aus, da es bei mehreren internationalen Projekten, wie beispielsweise bei den nächsten Olympischen Spielen in Paris 2024, zum Einsatz kommen wird. Julien Denormandie, Minister für Wohnungsbau, kündigte im März 2019 an, dass die Gebäude des Olympischen Dorfes hauptsächlich aus Holz gebaut werden sollen. Das Organisationskomitee traf diese Entscheidung aufgrund der klaren Vorteile von Holz: Ökologie, einfache Konstruktion, Haltbarkeit usw.
 
 

Vorteile von Holzkonstruktionen

 
Die SMC2-Teams arbeiten mit Holz bei einer Vielzahl von Projekten für Gemeinden und Unternehmen. Einer der Gründe, warum Holz unabhängig vom Sektor so begehrt ist, liegt in seiner Umweltfreundlichkeit:

  • Seine „Herstellung“ und Umwandlung erfordern wenig Energie;
  • Es ist nachhaltig, erneuerbar und im Überfluss vorhanden: Wir bevorzugen einen möglichst lokalen Sektor, da nur 1/3 des jährlichen Wachstums des europäischen Waldes genutzt wird;
  • Es spielt eine aktive Rolle bei der Begrenzung der negativen Auswirkungen der globalen Erwärmung, da Holz CO2 speichert: 1 Kubikmeter konstruiertes Holz entzieht der Atmosphäre 0,9 Tonnen C02.

Das Baumaterial Holz erlaubt zudem eine schnelle Durchführung der Arbeiten, insbesondere dank der Vorfertigungs- und Vorbereitungsphasen in der Werkstatt, ideal für die Vollendung der Dachkonstruktion sowie des Einbaus von Fenstern und Türen in kürzester Zeit. Holz ermöglicht es auch, die Empfehlungen der RE 2020 bezüglich der Baumaterialien zu befolgen.
 
Wenn wir uns für Holz entscheiden, dann auch wegen des Komforts, den es in Bezug auf die Wärmedämmung mit sich bringt: Es ist 12 Mal wärmedämmender als Beton ! Dies führt zu erheblichen Energieeinsparungen: Schätzungen zufolge kann Holz den Heizverbrauch im Vergleich zu Beton- oder Ziegelkonstruktionen um 30 % senken.
 
Darüber hinaus sind die Wände, Rahmen sowie das Fachwerk sehr effizient bei der Regulierung der Raumluftfeuchtigkeit. Holz hat die Fähigkeit, überschüssige Feuchtigkeit aufzunehmen und nach außen abzuleiten. Es ist ein leistungsstarker Feuchtigkeitsregler.
 
 

Holz, ein für alle Bauprojekte geeignetes Material

 
Außerdem bietet Holz eine große Freiheit in der Formgestaltung, es passt sich perfekt an all unsere Projekte an:
 
In Sport und Freizeit:

  • Sportplätze
  • Sporthallen
  • Schwimmbäder
  • Padel-Tennisspielplätze
  • Indoor-Bouleplätze
  • Spielplätze

 
Für den Bildungssektor:

  • Mittelschulen
  • Gymnasien
  • Kinderkrippen
  • Grundschulen und Kindergärten
  • Bibliotheken

 
Für den industriellen und tertiären Sektor:

  • Büros
  • Gebäude zur Lagerung von Waren
  • Lagerhäuser

 
Holz bietet viele Vorteile, die für zuverlässiges und umweltfreundliches Bauen genutzt werden können. Durch die Kombination mit anderen Materialien wie Textilmembranen und Metall können wir jede Art von Projekt durchführen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an uns.