GROSSE FEIER ZUR ERÖFFNUNG EINER SPEKTAKULÄREN LEICHTATHLETIKHALLE

SMC2 vollendet in Miramas den Bau der größten, mit Textilmembran überdachten Leichtathletikhalle Europas.

 

Nach 4 Jahren Bauarbeiten öffnete in Miramas die größte Leichtathletikhalle Europas (mehr als 10.000 m²) im Süden Frankreichs ihre Türen. Am Wochenende des 20. Oktober fand die Eröffnung im Rahmen eines großen Sportfests statt.

 

Das Stadium in Miramas weihte seine Laufbahnen am Freitag mit einigen Schülern der Stadt ein und veranstaltete einen Sportwettkampf am folgenden Samstagnachmittag.

 

Der Samstag endete mit einer Autogrammstunde mit renommierten Athleten.
Dazu gehörten Christine Arron, Pascal Martinot-Lagarde, Clavel Kayitare und Romain Barras, welche sich ebenfalls für Bilder mit den jüngeren Athleten zur Verfügung stellten.

 

Alles in allem war es eine sehr schöne Veranstaltung an einem einzigartigen Standort, der Freude bereitet und eine Hommage an die Leichtathletik und seine Sportler darstellt. Am Sonntag öffnete die Halle dann für alle ihre Türen. Somit bekamen auch Familien die Möglichkeit, verschiedene Sportarten auszuprobieren, an verschiedenen E-Sports-Workshops teilzunehmen. In diesem Rahmen wurde es auch Menschen mit Behinderung ermöglicht, sich am sportlichen Geschehen in der neuen Halle zu beteiligen.

 

SMC2 realisierte bei diesem Projekt den Bau des Tragwerks sowie der Gebäudehülle aus Textilmembran:

• Das Tragwerk bestehend aus einem dreidimensionalen Gitter aus Brettschichtholz und verzinktem Stahl besitzt eine Tragweite von insgesamt 80 m. Es wurde mit den französischen Architekturbüros Chabanne und Rill sowie dem Ingenieurbüro Valéry Calvi konstruiert.

• Das Gebäude ist mit einer doppelten Textilmembran im Dachbereich und einer Lichtdurchlässigen Fassaden-Membran versehen. Die Membran lässt das natürliche Sonnenlicht durch und bietet dennoch Schutz vor Unwetter und UV-Strahlung. Außerdem sorgt die Membran für eine ausgezeichnete Akustik und ein wohltemperiertes Klima.

 

SMC2 ist stolz, seinen Beitrag an diesem bedeutenden Projekt geleistet zu haben, welches zahlreiche Unternehmen mit einband. Alle Partner engagierten sich, um eine Konstruktion dieser Größe möglich zu machen – mit Erfolg!