LEICHTATHLETIK DAS GANZE JAHR UND BEI JEDEM WETTER: EINE ABSOLUTE NOTWENDIGKEIT FÜR VEREINE SOWIE SPORTLERINNEN UND SPORTLER

Seit mehreren Jahren beobachten wir die Entwicklung des Baus von Leichtathletikhallen, die mit den herkömmlichen Außenstadien konkurrieren, wobei die Vereine und Verbände die Bedeutung dieser neuen Infrastrukturen längst begriffen haben.

 

 

Leichtathletikhallen: ideale Lösungen für Wettbewerbe

Vollständig überdachte und bei Bedarf temperaturgeregelte Leichtathletikhallen erlauben Wettkämpfe bei jedem Wetter, das ganze Jahr über, ohne die Wetterbedingungen berücksichtigen zu müssen: Regen, Wind, Kälte, Schnee, Sonne… Die größten regionalen, nationalen, europäischen und sogar internationalen Leichtathletikwettbewerbe können dort unter den besten Bedingungen für die Athleten und die Öffentlichkeit organisiert werden.

Die Leichtathletikhalle Miramas in Südfrankreich, die das SMC2-Team entworfen und gebaut hat, war bereits Gastgeber mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe, wie z.B. der prestigeträchtigen französischen Elite-Meisterschaft im Februar 2019. Solche Großveranstaltungen können mitten im Winter nicht unter freiem Himmel stattfinden, folglich war das Hallenstadion die ideale Lösung.

Das Stadion Miramas Métropole ist eine der größten Hallen für Leichtathletik in Europa, die den zusätzlichen Vorteil bietet, dass sie an einem Ort mehrere Einrichtungen vereint:

  • eine Leichtathletikbahn;
  • mehrere Sprunganlagen (Hochsprung, Weitsprung, Dreisprung und Stabhochsprung),
  • Wurfanlagen (Hammer, Speer, Kugelstoßen usw.)
  • und eine Sporthalle für Mannschaftssportwettbewerbe.

Ein echtes All-in-One, das die Organisation aller Leichtathletikveranstaltungen am gleichen Ort und unter optimalen Bedingungen für die Athleten ermöglicht.

Der französische Leichtathletikverband verfügt somit über ein wertvolles Instrument für die Organisation von Großveranstaltungen, bei denen die besten Athleten zusammenkommen. Zudem bietet es den verschiedenen Publikumsgruppen wie ausländischen Verbänden, Institutionen, Presse und Medien, Vereinen, Fans usw. ein hervorragendes Bild von Modernität und Dynamik.

 

 

Modulare Räume nicht nur für Leichtathletik

Auch Sporthallen wie die in Miramas verfügen über die notwendigen Einrichtungen und Zusatzausrüstungen:

  • Tribünen mit großer Kapazität für ein Publikum von 5.000 bis zu mehr als 7.000 Sitzplätzen, je nach Konfiguration
  • Ein spezieller Pressebereich
  • Logen
  • Einen VIP-Bereich

Es ist alles vorhanden, um sicherzustellen, dass die Organisation von Treffen und Wettbewerben auf allen Ebenen ein Erfolg wird.

Darüber hinaus sind die Leichtathletikhallen aufgrund ihres Designs vollständig modular aufgebaut und können sowohl Sportwettbewerbe (Einzel- und Mannschaftssportarten) als auch Shows und Konzerte beherbergen. Der Ort eignet sich somit je nach Bedarf perfekt für die Durchführung verschiedener Veranstaltungen.

 

 

Eine harmonische Architektur für ein außergewöhnliches Kunstwerk

Die Leichtathletikhalle Miramas, die wir in Zusammenarbeit mit Travaux du Midi (einer Tochtergesellschaft von Vinci Construction France), Chabanne Architecte und der Serge-Ferrari-Gruppe gebaut haben, ist ein außergewöhnliches Bauwerk von beeindruckender Größe: 130 m lang und 82 m breit. Bei diesem modernen und ökologischen Gebäude werden harmonische Linien mit nachhaltigen Materialien kombiniert.

Die Verwendung von Holz bei der Konstruktion der Struktur und des Rahmens entspricht voll und ganz unserem umweltfreundlichen Ansatz, und die Textilmembranen, die das Ganze bedecken, ermöglichen die Diffusion von angenehmen, nicht blendenden Licht von sehr hoher Qualität.

Die Linien und Formen der Architektur dieses Gebäudes bieten auch hervorragende thermische und akustische Qualitäten und erlauben die perfekte Integration in jede städtische Umgebung.

Wenn Sie mehr über unser Know-how beim Bau von Sporthallen erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an uns.

 

mehr Bilder 

Miramas :grösstes leichtathletikstadion europas im bau